Kinder mit spielerischen Spaß fit für die Digitalisierung machen!

Der kleine sechseckige Kasten namens Calliope ist die neue Geheimwaffe für die digitale Offensive an deutschen Schulen. Von den Kultusministerien in Bremen und dem Saarland bereits verbindlich als Unterrichtsmaterial eingeführt, soll der kleine Computer bald flächendeckend Grundschüler in Deutschland das Programmieren lehren und unsere Kinder auf die digitale Welt vorbereiten.

Es gibt also gute Gründe, warum sich Eltern und ihre Kinder schon jetzt mit dem kleinen Rechner vertraut machen sollten. Ein anderer guter Grund ist, dass das Teil wirklich Spaß macht!

Das merkt man auch den beiden IT-Spezialisten Nadine Bergner und Thiemo Leonhardt an. Die jungen Informatiker haben es sich mit ihren Workshops im Schülerlabor InfoSphere in Aachen zur Aufgabe gemacht, Kinder und Erwachsene gleichermaßen für die Welt der Informatik zu begeistern.

Der Calliope mini kam ihnen da gerade recht. Und so haben die beiden ein Buch geschrieben, das für Kinder ab 8 Jahren viele Ideen bereithält, den Calliope zum Leben zu erwecken.

Programmieren mit dem Calliope mini für Dummies führt Kinder mit viel Engagement, verständlicher Sprache und viel ansteckendem Spaß an das Thema heran.

Die Dummies-Junior-Bände greifen dabei auf die bekannten Dummies-Lernelemente zurück: Verzicht auf Fachchinesisch, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Humor für den Lesespaß, die die … für Dummies-Reihe zu einer der beliebtesten Lernreihe auf der Welt machen. Durch das kindgerechte Wording und das bildreiche Layout sind die Junior-Bände perfekt für Kinder. Sie geben nicht nur Starthilfe in die digitale Zukunft, sondern liefern auch spielerische Lernhilfen für schulische Problemfelder, wie Englisch oder Mathe.

Quelle/Foto: wiley

advertisement

Comments are closed.