Marian Hill veröffentlichen ihr neues Album „Unusual“

Mit der Hitsingle „Down„, die von Apple für eine weltweite Kampagne ausgewählt wurde, gelang Marian Hill der internationale Durchbruch. Bereits vor vier Jahren bezeichnete die New York Times sie als „US-amerikanische Antwort auf AlunaGeorge“, jetzt knüpfen Marian Hill aus Philadelphia mit dem zweiten Album an ihren US-Platinhit „Down“ an: „Unusual“ heißt das neue Werk und ist ab Freitag erhältlich.

Auf ihrem zweiten Album „Unusual“ definieren Marian Hillihre Klangästhetik weiter: Samantha Gogols Stimme klingt noch müheloser und pointierter, während die minimalistischen Arrangements von Jeremy Lloyd dieses Mal tanzbarer sind: Wie ein futuristisches Update zum Timbaland-Sound der Nullerjahre, bezieht er sich mal auf Hip-Hop, mal auf Jazz, dann wieder ganz klar auf elektronische Vorläufer. Das Resultat sind insgesamt 10 Songs, die von komplexen Beziehungs- und Identitätsfragen handeln – und die vor allem irgendwie vertraut wirken, obwohl man sie noch nie zuvor gehört hat.

Quelle/Foto: Universal Music

advertisement

Comments are closed.