Roadtrip nach Albanien – Roman einer Suche zwischen zwei Welten – VÖ: 20. Oktober 2020

Albanien ist weit weg. Für die Mitschüler von Shote ein sehr fremdes Land, für sie selbst ein magischer Ort. Als Tochter albanischer Einwanderer wächst sie zwischen zwei Kulturen auf und empfindet die beiden Welten als „Bürde & Segen (ET: 20. Oktober 2020). In Shqipe Sylejmanis Roman über Shotes Suche nach ihren Wurzeln stecken die biografischen Erfahrungen der Autorin, die dem Buch eine intensive Authentizität verleihen.

Immer schon war die ferne Heimat ein magischer Ort für Shote. Als sie das Notizbuch ihrer geliebten Großmutter erbt, bricht sie alleine auf und folgt der Reiseroute, die sich die Großmutter erträumt hatte. Sie bereist Albanien, Montenegro, Nordmazedonien und Kosovo und vertieft sich in die Geschichte und Traditionen der Regionen. Voller Neugier und Offenheit für die Fragen des Lebens und für die Herausforderungen der Liebe nimmt sie eine Fülle an kostbaren Erlebnissen und wertvollen Erkenntnissen in sich auf.

Shqipe Sylejmani wurde 1988 in Prishtina, Kosovo, geboren und lebt seit ihrem vierten Lebensjahr in der Schweiz. Sie studierte Journalismus und Kommunikation in Zürich und arbeitete unter anderem als Journalistin in der Schweiz und in New York. Seit 2018 engagiert sie sich im Bereich der Kulturförderung und ist Präsidentin des Vereins „Kulturwerkstatt: Techno“. In ihrem Erstlingswerk, dem Roman „Bürde & Segen“, blickt sie auf ihre Migrationserfahrung und die Reisen in ihre Heimat zurück.

Quelle/Foto: BUCH CONTACT