«Die Charité. Aufbruch und Entscheidung» erscheint am 17. September bei Rowohlt Polaris

Der erste Band «Die Charité. Hoffnung und Schicksal» schaffte es in die Top 10 der Bestsellerliste. Die Geschichte der Charité geht nun weiter. Im Berlin der ausgehenden Kaiserzeit kämpfen zwei Frauen um ihr Glück und für Frauenrechte:

Berlin, 1903: An der Charité fangen die ersten Ärztinnen an. Rahel Hirsch ist eine leidenschaftliche Forscherin, die für die Medizin lebt. Von Gleichberechtigung ist man jedoch weit entfernt. Für ihre Arbeit wird Rahel nicht bezahlt, Frauen dürfen nicht wählen. Die junge Arbeiterin Barbara erlebt jeden Tag, was es bedeutet, wenn Männer Frauen als Besitz betrachten. Als ihre Tante vergewaltigt wird, kann Barbara das Unrecht nicht länger ertragen. Sie schließt sich der Frauenbewegung an, kämpft für die Rechte der Arbeiterinnen und das Frauenwahlrecht. Als Barbara zufällig die Ärztin Rahel kennenlernt, erkennen die beiden unterschiedlichen Frauen schnell, dass sie den gleichen Kampf um Selbstbestimmung führen. Eine ungewöhnliche Freundschaft begleitet die beiden – bis der 1. Weltkrieg alles verändert.

Ulrike Schweikert arbeitete nach einer Banklehre als Wertpapierhändlerin, studierte Geologie und Journalismus. Seit ihrem fulminanten Romandebüt «Die Tochter des Salzsieders» ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historischer Romane. Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.

Quelle/Foto: Rowohlt Polaris

___________________________________________________

Gewinnspiel: In Kooperation mit Rowohlt Verlag könnt Ihr 2 x 1 Buch von „Die Charité. Aufbruch und Entscheidung“ gewinnen.

Ihr wollt an dem Gewinnspiel teilnehmen? Kein Problem!
Füllt zur Teilnahme an dem Gewinnspiel einfach das Gewinnspielformular aus und sendet es ab.
Wir wünschen Euch viel Glück!

CMS Frog

 

Einsendeschluss ist der 30.09.2019. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Gewinner werden nach der Auslosung per E-Mail benachrichtigt!

advertisement

Comments are closed.